English
German

Exzellenzcluster CECAD mit interaktiver Ausstellungsinsel auf MS Wissenschaft

Der Exzellenzcluster CECAD an der Universitaät zu Köln beteiligte sich mit dem interaktiven Exponat „Keep the worm alive!“ an der Ausstellung zum Thema „Gesundheitsforschung“ auf dem Ausstellungssschiff „MS Wissenschaft“. Am 24. und 25. August 2011 öffnete das schwimmende Science-Center von 10 bis 19 Uhr seine Deckluke in der Kölner Altstadt und gewährte Besucherinnen und Besuchern spannende Einblicke in den menschlichen Körper.

„Keep the worm alive!“

Auf spielerische Weise weckte die interaktive Ausstellungsinsel „Keep the worm alive!“ den Entdeckergeist der Besucherinnen und Besucher und gab Einblicke in die spannenden Abläufe im Körper: Das CECAD Ausstellungsobjekt besteht neben einem animierten, coolen Trailer zum Thema Stoffwechsel und den „Talking Heads“ – kurze Videostatements von fünf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern – aus einem interaktiven Spiel: Nach dem Motto „Keep the worm alive!“ wurden hier Besucherinnen und Besucher durch ein spannendes Experiment zu Managern des Stoffwechsels. Um das Spiel erfolgreich zu spielen, gibt ein Trailer mit einer zielgruppengerechten Animation eine kurze Info.
Der Körper ist die Grundlage unseres Lebens, doch er ändert sich: Er bleibt nicht ewig jung, er altert. Warum altern Körper aber unterschiedlich schnell? Wieso werden Menschen im Alter krank? Antworten auf diese Frage suchen CECAD Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Neben erblichen Faktoren haben die Ernährung und der Stoffwechsel einen wichtigen Einfluss darauf, wie schnell oder wie langsam man altert. Der Exzellenzcluster CECAD in Köln untersucht u.a. die Prozesse des Stoffwechsels, um zu verstehen, was zur Alterung führt. Geforscht wird meist nicht direkt an Menschen, sondern an sogenannten Modell-Organismen wie den Fadenwürmern, da sie einen dem Menschen erstaunlich ähnlichen Stoffwechsel besitzen. Das hilft zu verstehen, wie die Prozesse beim Menschen funktionieren und – in der Zukunft – neue Therapien für Krankheiten zu entwickeln.

MS Wissenschaft

Vom 19. Mai bis Ende September 2011 tourte das Ausstellungsschiff durch Deutschland und Österreich und machte dabei in 35 Städten Halt. Der Projektträger ‚Wissenschaft im Dialog’, vom BMBF gefördert, wurde von den führenden deutschen Wissenschaftsorganisationen gegründet. Am 24. und 25. August 2011 lag das Schiff in der Kölner Altstadt an einer Anlegestelle zwischen dem Schokoladenmuseum und der Deutzer Brücke.

www.young-cecad.de

Das Spiel „Keep the worm alive!“ liess sich nicht nur an Bord spielen, sondern seit dem 19. Mai 2011 auch online auf der eigens angelegten Website www.young-cecad.de. Hier werden neben den Inhalten der Ausstellungsinsel auch weiterführende Informationen wie z.B. Infos über CECAD oder darüber, wie man "Forscher werden" kann, angeboten.

Das Projekt entstand in enger Zusammenarbeit mit PD Dr. Bernhard Schermer, Prof. Rudolf J. Wiesner und Dr. Thomas Wunderlich.

Projektleitung: Astrid Bergmeister, CECAD PR und Marketing Managerin.

Anlegestelle der MS Wissenschaft in Köln:
HGK-Landebrücke Am Leystapel 50676 Köln – Altstadt/Süd.
Der Anleger befindet sich zwischen dem Schokoladenmuseum und der Deutzer Brücke.

CECAD und "Keep the worms alive" auf Video:

Bitte hier klicken:

http://unimedia.uni-koeln.de/2011/iTunesU/Lebens-Naturwissenschaften/CECAD/MS_Wissenschaft.mp4

CECAD with "Forever young? Keep the worms alive" on MS Wissenschaft